Düsseldorf

Information

Düsseldorf Radschläger
Radschläger
Radschläger / Radschlägerkunst
Im Düsseldorfer Stadtgebiet verteilt findet man die "Radschlägerkunst".
Basierend auf der langen Tradition der Düsseldorfer Radschläger entstand dieses Kunstprojekt.
2001 wurde das Projekt, bei dem über 100 Radschläger-Skulpturen von Künstlern und Hobby-Künstlern gestaltet wurden, ins Leben gerufen.
Die Skulpturen sind zwei Meter hoch und breit und haben eine Tiefe von 30 Zentimetern.
Das Vorbild für die Figuren - ein Türklopfer in Radschlägerform - befindet sich an der St. Lambertus Kirche in der Altstadt.
Es sind einige der Skulpturen von Firmen und Privatleuten ersteigert worden, von daher sind nicht alle Figuren Öffentlich zugänglich, oder befinden sich nicht mehr in Düsseldorf.

Düsseldorf Radschläger Türklopfer
Türklopfer
Düsseldorf Radschläger Kanaldeckel
Kanaldeckel
Überall im Stadtgebiet findet man den Radschläger in allen Formen.
Die Radschlägerfiguren sind am Auffälligsten, aber man findet ihn auch auf Kanaldeckeln, es gibt den Radschlägerbrunnen in der Altstadt, auf Schildern und Fahnen.
Auf dem Radschläger Parcours an der Rheinufer-Promenade finden regelmäßig Radschläger Wettbewerbe statt.
Manchmal wird von den Kindern immer noch "för eene Penning" (für einen Pfennig) das Rad geschlagen.

Säulenheilige
Säulenheilige
"Säulenheilige"
Sie stehen auf Litfaßsäulen und jeder hat sie bewusst oder unbewusst schon entdeckt, die "Säulenheilige".
Erschaffen hat diese realistischen Skulpturen der Künstler Christoph Pöggeler, sie werden seit 2001 im Stadtgebiet präsentiert.
Zur Zeit gibt es 10 Skulpturen.
Inzwischen sind die Figuren Saniert worden und haben Teilweise den Standort gewechselt, die aktuellen Standorte finden sie natürlich bei mir, unter den Bildern.

Zurück
© Michael Kulla